Alphabriefe

News und Empfehlungen zum Kapitalmarkt

Alphabriefe header image 2

General Electric – Keine Spur von Krise

Veröffentlicht am 21.10.2011 von Redaktion Alphabriefe · Keine Kommentare

Während Staatshaushalte unter der Schuldenlast ächzen und auch die Wirtschaft angesichts der andauernden Schuldenkrise die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, bringen General Electric diese Missstände und auch die Unruhe an den Börsenmärkten anscheinend nicht aus dem Gleichgewicht.

So wurden im 3. Quartal 2011 3,2 Mrd. Dollar Gewinn erzielt. GE schaffte es damit das 6. Quartal in Folge, eine Gewinnsteigerung im zweistelligen Bereich vorzuweisen. Davon bleiben jedoch nur 2,3 Mrd. Dollar in der eigenen Kasse aufgrund der Rückzahlung der während der Wirtschaftskrise von Warren Buffett gezahlten Finanzspritze. Künftige Zinszahlungen werden dadurch hinfällig.

Der Umsatz blieb mit 35,4 Mrd. Dollar auf dem Wert des Vorjahres. Grund hierfür war der Verkauf des Mehrheitsanteils an der TV-Senderkette NBC Universal. Ohne diesen Effekt wäre es um 12% nach oben gegangen. Im letzten Quartal konnte man auf Bestellungen in Höhe von 189 Mrd. Dollar verweisen.Mit dem Rekord-Auftragsbestand von 191 Mrd. Dollar ging man aus dem vergangenen Quartal und blickt zuversichtlich nach vorn. Für 2012 erwartet GE einen operativen Gewinn im zweistelligen Prozentbereich.

Der Konzern gilt in den USA aufgrund seiner breiten Angebotspalette als Gradmesser für die heimische Wirtschaft. Alles in allem auch gute Aussichten für den Konkurrenten Siemens, welcher am 10. November mit seinen Zahlen auf dem Programm steht. Die Aktie von GE versucht momentan, sich aus ihrer Talsohle herauszuarbeiten. Zuletzt empfahlen wir die Auslegung eines Stop-Buys bei 17 Dollar und bestätigen diese Empfehlung.

Dieser Artikel drucken Dieser Artikel drucken

Tags: Empfehlung · Märkte · Unternehmen

0 Kommentare bis jetzt

Hinterlasse einen Kommentar